Ich muss diesen Tresor aufbohren!

Das ist kein Scherz! Genau diesen Betreff hatte eine Email, die uns letzte Woche erreicht hat. Der Kunde hat uns im Anhang mehrere Bilder von einem kleinen Stahlschrank der Sicherheitsstufe A mitgeschickt und wollte nun eine Anleitung haben, wie er das Schloss aufbohren muss.

Jetzt ist es nicht gerade ein Geheimnis, wie man die Kombinationen kleinerer Safes öffnet, YouTube ist voll von Videos, die detaillierte Beschreibungen liefern. Aber einen Tresorservice anzuschreiben und zu Fragen wie das geht, ist schon eine eher ungewöhnliche Art.

Dennoch wurde die Mail nicht einfach ignoriert, wir haben dem Kunden also geantwortet...

Wenn mann einen Tresor aufbohren muss, ist das die aller letzte Möglichkeit, nachdem man alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hat. Auf den Bildern ist ein Safe zu sehen, der eine für Baumärkte gängige Tastatur besitzt. Links daneben befindet sich eine schwarze Kunststoffabdeckung, dahinter verbirgt sich ein kleines Schlüsselschloss (Hebelzylinderschloss). Hier handelt es sich um ein Notschloss, z.B. wenn die innenliegenden Batterien leer sind und der Tresor sich elektronisch nicht mehr öffnen lässt. Die Kunststoffabdeckung lässt sich mit einem kleinen Schraubendreher entfernen. Bevor Sie den Tresor aufbohren, suchen Sie zuerst die Schlüssel zu diesem Schloss!

Eine Antwort auf unsere Mail haben wir leider nicht bekommen, demnach können wir auch nicht sagen, ob der Tresor nun zerstört oder vielleicht sogar wieder in Betrieb ist, weil man nun endlich weiss, wofür der kleine Schlüssel war, der seit Ewigkeiten in der Kramschublade lag!


Zurück zum Hauptmenü Weiter zum Thema: Mein Tresor lässt sich nicht öffnen

Wir für Sie

OK-Tresorservice GbR
Eggemannstraße 28
45883 Gelsenkirchen

Tel.: 0209 / 925 60 50
Fax: 0209 / 925 60 49


>> Tresor-Gutachter
>> Tresor-Technik
>> Tresor-Service
>> Mietfachkassetten